Alle Artikel

Mit Bus und Bahn zu Alpenvereinshütten

A5-hüttensteckbriefe_v11-WEB-pfade

Auch das kann Freiheit bedeuten

Wusstest Du, dass beim Besuch einer Alpenvereinshütte mehr als 90% der Treibhausgasemissionen auf die An- und Abreise der Gäste zurückfallen? Du hast es in der Hand, einen aktiven Klimaschutzbeitrag mit deinem nächsten Besuch einer Alpenvereinshütte oder bei einer Bergtour zu leisten! Dieser Blog dient als praktische Übersicht von Alpenvereinshütten, deren Zustiege bestens mit Bus und Bahn erreichbar sind.

In den folgenden Listen sind (1) die Hüttenzustiege mit einer detaillierten Anfahrtsbeschreibung und (2) weiterführende Bergtouren aller Schwierigkeitsgrade, ausgehend von den einfach mit Öffis erreichbaren Hütten beschrieben.

Der Österreichische Alpenverein wünscht dir viel Vergnügen und erholsame „Tage*Draußen“ mit den folgenden Vorschlägen zur klimafreundlichen Hüttenanreise.

 

Tipps für die Anreise:

  • Anreiseinfos einholen (ÖBB, Mobilitätszentralen, alpenvereinaktiv.com)
  • Gruppen-Tickets buchen und nach etwaigen Vergünstigungen fragen
  • Anreisezeit konstruktiv und produktiv nutzen, z.B. Tour nochmal besprechen, Wettervorhersage prüfen, Spiele mit Kindern machen (natürlich mit Rücksichtnahme auf andere Reisende!)
  • Nach einer erfolgreichen Tour ist es sinnvoll, Erfahrungen und Abläufe zu dokumentieren, um sie als Grundlage für Wiederholungen heranzuziehen.
  • Informieren Sie die HüttenwirtInnen über Ihre Erfahrungen und hinterlassen Sie Kommentare auf alpenvereinaktiv.com
  • Top Hinweis: alpenvereinaktiv.com bietet eine integrierte Mitfahrbörse.

Über die Funktion „Gemeinsame Touren“ findet man eine Übersicht aktueller Mitfahrgelegenheiten zu Bergtouren – funktioniert auch ohne Auto!

 

Tipps für den Hüttenaufenthalt:

  • Gültigen Alpenvereinsausweis mitnehmen
  • Kinder sind auf Hütten willkommen und einige Alpenvereinshütten haben sich besonders auf den Besuch von Kindern eingestellt, fragen Sie bei den HüttenwirtInnen nach
  • Was bei Hüttenübernachtungen nicht fehlen darf sind der Hüttenschlafsack, eigenes Handtuch, Hygieneartikel, Stirnlampe, Ohrstöpsel und Hüttenschuhe

Danke, dass Du Bus und Bahn für deine Anreise genutzt hast!

 

 

 

 

Gefördert durch das Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft (BMLFUW)